Pov-Int.EU Nightlight Newsletter: Januar 2018

Geschrieben von Ute Baues am in Newsletter International, Newsletter-Archiv

Nightlight Newsletter Januar 2018

Chuck Spezzano

Chuck Spezzano

Im Januar wird immer für das Jahr ausgesät. Die Saat weiß nicht, was aus ihr werden wird, sie ist ganz einfach in ihrem Sein und in ihrem Sein liegen Neuanfänge. Da sind Sprossen, die sich im Laufe des Jahres von ihr ausgehend ausdehnen werden. Der Januar soll immer eine Zeit der Reinheit sein, denn wenn wir im Januar zu viel von maßlosen Schutt anhäufen und uns mit trivialen Dingen beschäftigen, werden wir in diversen Zerstreuungen stecken bleiben und das Jahr wird nicht das, was es in seinem Verlauf werden soll. Wo unser Geist gespalten ist kann es leicht passieren, dass wir in den Schmerz eines alten Traumas zurückfallen und glauben, dass das jetzt zum ersten Mal passiert und dabei vergessen wir, dass alles was jetzt nicht Glück ist, zur Heilung ansteht und dass jede Heilung eine Heilung der Vergangenheit ist, die sich in der Gegenwart zeigt.

Nur wenn wir alle Anhaftungen loslassen kann ein Samen auf die Erde fallen und einen neuen Zyklus in Gang setzen, was stets der bessere Weg ist und mehr Fülle bringt. Sind da aber Anhaftungen oder Phantasien, die alte Anhaftungen verbergen, dann geschieht kein Loslassen und das Empfangen ist blockiert. Es gibt zwei Arten von Anhaftungen, die unser Voranschreiten behindern können. Die erste ist die Anhaftung an die aus einem Groll entstandene negative Vergangenheit und die zweite ist ein Festhalten an etwas Positivem. Die negative Vergangenheit lässt uns in Ängstlichkeit und lauter Vorwürfen feststecken, um unsere Schuld an der Trennung zu verbergen und das ist es, was in einer Opfersituation tatsächlich vor sich geht. Könntest du in dein Unterbewusstsein schauen, dann könntest du sehen, dass da, wo du einem anderen die Schuld gibst, du dich über deinen Teil darin getäuscht hast. Dein Anteil daran ist es, was die Opfersituation ins Spiel gebracht hat. Du hast den Groll benutzt, um zu verstecken, wo du dich schuldig fühlst, weil du dich absichtlich getrennt und den Fehler eines anderen benutzt hast und leidest und ausagierst als Vorwand, dich zu trennen. Diese Beschwerdeart bei Anhaftungen lässt ein Muster entstehen, das den ursprünglichen Schmerz so hervortreten lässt, dass ein neuer Ärger oder ein neues Trauma entstehen kann. Sind wir allerdings auf Heilung ausgerichtet, kommt es – während wir durch den Schmerz gehen, Anklage, Vergangenheit und Gegenwart aufgeben, uns selbst die Erlaubnis geben, die Tür für einen Neuanfang aufzumachen – zu einer Neugeburt mit der Kraft die außerhalb von uns zu sein scheint aber in Wahrheit in uns ist. Um sich aufzubauen versucht das Ego, den alten Schmerz zu vermischen, während das höhere Selbst mit dem Verzicht auf eine schützende Hülle, die zwar als Verteidigung gedacht war, uns aber nur eingeschränkt hat, die Gelegenheit für Heilung und Neugeburt bereitstellt. Diese Verkalkung begrenzt unseren Geist und unser Leben. Die zweite Art der Anhaftung ist eine Kompensation, bei der wir phantasieren und versuchen, unsere Bedürfnisse durch Illusionen erfüllt zu bekommen, um die alten Wunden zu lecken und zu verbinden. Diese Haltung des Bekommens oder Nehmens kann zu Unabhängigkeit und Opferhaltung führen, da Menschen sich natürlicherweise zurückziehen, wenn wir uns nehmend verhalten. Wir versuchen, die Wunden der Vergangenheit abzutrennen, aber das macht uns nur unabhängig auf eine unwahre Weise. Ob die Vergangenheit in der Gegenwart auftaucht, indem wir uns wie ein Opfer verhalten – wer wirklich unabhängig ist oder sich so verhält – wer wirklich ein Opfer ist, da handelt es sich um Aufopferung und Rückzug, die unsere Fähigkeit zu empfangen blockiert.

Der Januar 2018 soll ein Monat sein, in dem wir die Vergangenheit losgelassen haben, so dass die Beziehungen für dieses Jahr reichlich Früchte tragen können, vorausgesetzt, wir streben Fortschritte an und gehen vorwärts. Dies lässt die richtige Beziehung zu und die Fähigkeit, Belohnungen in Form von Geld, Kreativität, Vision und anderen Ertragsformen zu erhalten. Es handelt sich um ein Jahr der Vollendung, um das Ende eines Neun-Jahres-Zyklus. Ohne die natürliche Belohnung zu empfangen bleibt die Vollendung aus. Einige von uns beenden schließlich Zyklen, die früher in unserem Leben begonnen haben. Wo auch immer wir in unserem Leben gelitten haben, da hatten wir Angst voranzugehen und haben uns stattdessen für das Leiden entschieden, damit es als Ausrede für unser Verstecken dient. Stattdessen hätten wir Anhaftungen und Kontrolle loslassen und dann vertrauensvoll den nächsten Schritt machen können.

Dies ist ein Jahr, in dem alles, was noch nicht vollendet ist, abgeschlossen werden kann und wo als Ergebnis ein noch großartigerer, glücklicherer, spirituellerer Zyklus im Jahr 2019 beginnen kann mit geringerer materieller Abhängigkeit und einem zunehmenden spirituellen Aufstieg. Je mehr Joining und Verbindung da ist, umso geringer ist der Bedarf an Dingen.

Das Paradox von 2018 ist, dass dieses Jahr viel materiellen Reichtum und Erfolg bringen kann, weil weniger Anhaftung an solche Dinge vorhanden ist und deshalb eine stärkere Verbindung da ist, die uns mehr empfangen lässt. Dies ist ein glückliches Jahr in Bezug auf  Geld mit einer Fülle von Liebe und Abenteuer auf inneren und äußeren Ebenen. Das Paradoxe ist, je mehr wir nicht nach Geld als solchem streben, desto mehr Geld kann zu uns kommen. Unsere Anhaftung an Reichtum oder irgendetwas steht uns im Weg, um unseren Reichtum zu erhalten oder was immer wir wollen. Sei ebenso einzigartig in deinem Verlangen nach Frieden, Ganzheit, Heilung, Liebe und Himmel. Der Rest wird dir gegeben werden. Lasse im Januar Engagement zu, denn ohne Engagement wird dein erfahrbares Maß an Turbulenzen dich fühlen lassen wie man sich bei einem Zugunglück fühlt. Dies ist ein Jahr allmählichen Wachstums. Was in unserem Leben unerledigt ist, kann noch stärker hochkommen als in den meisten Januaren. Prüfe, wo du mit etwas Recht hast, denn das versteckt einfach alten Schmerz und wo du dich für die Vergangenheit und deinen Mangel an Hingabe jetzt schuldig fühlst. Der Januar ist nie ein Monat wo man alles einfach laufen lassen sollte, da das schreckliche Erfahrungen bringen kann, die aus einem gespaltenen Geist kommen. Ohne Hingabe werden wir nicht dort ankommen wohin wir gehen wollen und werden das Ziel unseres Schicksals, das unsere Seele sich für dieses Leben gesetzt hat, nicht erreichen. In diesem Monat kommt der Aufruf für unsere Mission. Ertränke ihn nicht in Zerstreuung. Behalte dein Ziel im Auge und gehe zuversichtlich voran.

Wo immer wir ein Problem haben, haben wir uns selbst getäuscht. Wir haben das Vertrauen verloren und haben Angst bekommen. Dennoch kann die Macht unseres Geistes niemals vollständig verloren gehen. Entweder wir investieren sie in Furcht oder in Vertrauen. Wenn wir da vertrauen wo Verlust ist, findet eine Neugeburt statt. Vertrauen heißt, wir sind nicht zu bremsen. Das Leben wird weiter fließen und sich entfalten. Habe einen gespaltenen Geist wegen etwas, das nicht verziehen wurde, und es wird ein steiniger Weg voller Konflikte. Lasse deinen Geist eins werden in diesem Monat. Gib dich deiner Mission voll und ganz hin. Werde zu einem Geschoß in deinem Wunsch, etwas zu erreichen, was unerreichbar scheint, aber indem du dich vollständig gibst lädt das den Himmel ein und erlaubt ihm, sich zu zeigen und Wunder zu vollbringen. Der Himmel wird nicht begrenzt durch die Gesetze dieser Welt. Welches größere Geschenk könntest du also geben als die Gabe der Transzendenz? Nur du kannst dich einer Sache selbst berauben. Wir benutzen die Ausrede der Vergangenheit, um uns zu stoppen und unsere Angst und unsere Schuld zu verbergen, die das Ego erhalten. Aus diesem Grund gingen Liebe und Selbstliebe verloren. Die Ausrede ist uns wichtiger als unsere Mission. Ohne Unschuld gibt es keine Selbstliebe und ohne Selbstliebe ist da keine Unschuld. Diese Elemente sind wichtig für die Heilung. Was ist dir wichtiger als dein angebliches Ziel glücklich zu sein? Sind wir nicht glücklich, dann ist da etwas, das uns wichtiger ist als glücklich zu sein. Was uns wertvoller erscheint ist irgendwie wichtiger als Ziele wie wahre Liebe, Wohlstand oder Gesundheit. Unser Engagement für das Glück heilt jetzt vergangene Konflikte und lässt uns eins sein und fokussiert sein, und fokussiert sein bedeutet, dass wir uns schnell bewegen.

 

Das Jahr 2018

Jedes größere Problem in den ersten neun Monaten diesen Jahres verbirgt eine alte Depression. Wird dieser Verlust anerkannt, betrauert und losgelassen, kann das Ergebnis spektakulär sein. Eine Möglichkeit, diesen Prozess zu beschleunigen, besteht darin, sich auf die Verbindung mit anderen zu konzentrieren. Verbinden wir uns mit ihnen, fällt uns der Verlust leichter. Für einige kann ein alter Verlust hochkommen und vieles kann wiederhergestellt werden wenn wir uns mit anderen verbinden so dass als Ergebnis Liebe und Freude in unser Leben kommt. Das Jahr ist ein Jahr des Geldes, der Gesundheit und des Glücks, allerdings nur wenn es sich hier um Nebenprodukte von erledigten Themen und glücklichem Geben handelt. Suchen wir danach Geld, Gesundheit und Glück festzuhalten, belasten wir uns mit Anhaftungen, die unser Empfangen blockieren. Lass dies ein Jahr von all dem sein, was dich in Liebe, Freundschaft und Vergebung verbindet. Wenn wir uns erlauben die Dankesschuld zu fühlen, die wir allen schulden, dann wird es ein leichtes Jahr. Lass dies ein Jahr der Ernte sein. Brenne klar und leidenschaftlich mit der Liebe in dir. Genieße alles. Wir erlauben  uns, die Geschenke in dem Maße zu empfangen, wie wir uns ihrer würdig fühlen. Unsere Würdigkeit kommt von unserer Unschuld und der Himmel weiß, dass wir völlig unschuldig sind. Allein unser Ego erzählt uns etwas anderes. Und es ist arrogant, an unsere Schuld und Unwürdigkeit zu glauben, wenn der Himmel sowohl unsere Unschuld als auch unseren unschätzbaren Wert kennt. Lass dies dein Vorzeigejahr voller Erfolg und Siege werden.

Feiere dich selbst in anderen. Alles wo wir uns selbst voll und ganz geben, erlaubt uns, das Leben zu genießen. Lass das Urteilen los und lass das Dich-Geben ein grenzenloser Segen für alle um dich herum sein.

 

Nightlight Newsletter Januar 2018 und das Jahr 2018

Im Flugzeug zwischen Hong Kong und Tokio

 

 

 

 

Mehr über Chuck Spezzano erfahrt Ihr hier.

Seminare mit Chuck & Lency Spezzano:

27.05.2018 Hauenstein-Private-Session-Day

Trainer: Chuck Spezzano
Einzel-Session

1 Stunde mit Chuck kann Dein Leben verändern.
27. Mai 2018

31.05.2018 Undeloh-Private-Session-Day

Chuck Spezzano
Einzel-Session

1 Stunde mit Chuck kann Dein Leben verändern.
31. Mai 2018

01.06.2018 - 03.06.2018 Undeloh - Chuck Spezzano

Trainer: Chuck Spezzano
Anrechnungstage: 3

Heilung und Gnade für dein Herz
erfahre dich als kostbar, glücklich
und frei

Verfügbare Plätze: Unlimited

Seminare mit Trainern

25.05.2018 - 27.05.2018 Biel - Mein Weg zum Erfolg I

Anrechnungstage: je 2,5
Trainer: Susanne Ernst 

2 verbundene aber auch einzeln buchbare Seminare

Was bedeutet Erfolg?
Heißt es reich und angesehen zu sein?
Heißt es gesteckte Ziele zu erreichen?

Adresse:
Biel Studio Movido
Ernst Schüler Strasse 66
Biel
2500
Schweiz Map and Directions

Verfügbare Plätze: 999